Keine Digitalisierung ohne Cybersicherheit?

Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?

FAQ: Alle wichtigen Antworten auf einen Blick

Die Umfrage richtet sich  an Geschäftsführer, Chief Information Officer (CIO), Chief Information Security Officer (CISO), Chief Security Officer (CSO), Chief Technology Officer (CTO) oder Leiter von IT-Abteilungen.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 5 Minuten.

Ja. Alle Angaben, die Sie machen, können nicht auf Sie zurückgeführt werden. 

Am Ende der Erhebungsphase werden alle in der Umfrage erhobenen Daten kumuliert und ausgewertet. Nach Abschluss der Auswertung werden alle Rohdaten unwiderruflich gelöscht. 

Initiator dieser Studie ist die carmasec Ltd. Co. KG (www.carmasec.com, Carsten Marmulla, Ruhrallee 185 45136 in Essen) mit Sitz in Essen.

Gesamtverantwortlicher der Online-Befragung ist der Geschäftsführer der carmasec Ltd. & Co. KG, Carsten Marmulla (contact@carmasec.com, Tel.: +49 201 426 385 900).

Für den Technik und Datenschutz ist das futureorg Institut als Betreiber von endax.de verantwortlich. Für Ihre Fragen steht Ihnen Herr Kamuran Sezer (ksezer@futureorg.de, Tel.: 0 231 / 88 68 06 2) zur Verfügung. 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat in 2018 deutlich mehr Hackerangriffe auf Betreiber kritischer Infrastrukturen registriert. In der zweiten Jahreshälfte 2018 gab es 157 solcher Attacken. Auch Anfang dieses Jahres wurde der Flugzeugbauer Airbus Opfer eines Cyberangriffs. Diese Beispiele sind nur die Spitze des Eisberges und führen vor, dass Cybersicherheit eine kritische Größe für den Unternehmenserfolg geworden ist. Gleichzeitig stehen diese Unternehmen vor der Herausforderung, die digitale Transformation zu bewältigen. Klar ist: Digitalisierung und Cybersicherheit gehen Hand in Hand.   

 

In Anbetracht dessen bemüht sich der Gesetzgeber zum Umgang und zur Nutzung von von Daten klare Regeln herzustellen – diese sind aber oft umstritten. Dieses Spannungsfeld aus Digitalisierung, Cybersicherheit und gesetzliche Reglementierung zeigt, dass für Unternehmen das Vorhandensein eines effektiven IT-Managements alleine nicht ausreicht, um die Anforderungen der Digitalisierung zu erfüllen. Hinzu kommt, dass insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen oft nicht über die Ressourcen für den Betrieb eines IT-Managements verfügen, weswegen sie vermehrt auf Cloud-Services ausweichen. Das Risiko für diese Unternehmen dürfte damit steigen.

 
Es drängt sich die Frage auf, welchen Einfluss gesetzliche Reglementierung auf die Digitalisierung von Unternehmen haben: sind diese Gesetze eher ein Hindernis in der digitalen Transformation oder erleichtern sie die Digitalisierung? 
 
Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft Unternehmen, die Situation besser einzuschätzen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur 5 Minuten. Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen mit einem Dankeschön.  

Unser DankESCHÖN!

 

Als Dankeschön haben Sie die Möglichkeit, einen kostenlosen Intensiv-Workshop vor Ort mit carmasec zu gewinnen. Hier können Sie mit den carmasec Beratern Lösungen zur Cybersicherheit Ihres Unternehmens gemeinsam erarbeiten. 

Datenschutz-Richtlinien

Grundsätzlich gilt, dass in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung die Antworten von Einzelpersonen nicht von Bedeutung sind. Vielmehr interessiert sich die Forschung für die Antworten von Gruppen, beispielsweise von Männern und Frauen, Erwerbstätigen und Arbeitssuchenden, Alten und Jungen usw.

 

Daher werden Ihre Daten mit den Daten anderer Befragungs-Teilnehmer zusammengeführt und für die weitere Analyse verdichtet. Am Ende der Forschung heißt es nicht, wie Sie geantwortet haben, sondern wie eine bestimmte Gruppe auf die Frage geantwortet hat. Es ist zudem nicht möglich, aus der Auswertung, Aussagen über Ihre Person zurückzuschließen.

 

Damit diese Forschungsorganisation auch gelingt, spielt der Datenschutz eine sehr wichtige Rolle. Die dort enthaltenen Richtlinien, Regelungen und Standards tragen zur Qualität von Forschungsprojekten bei. Aus diesem Grund nehmen wir den Schutz Ihrer Daten sehr ernst.

ALLES WICHTIGE AUF EINEN BLICK

* Sie sind Eigentümer Ihrer Daten.


* Ihre personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt. Sie werden an Dritte nicht weitergeleitet – auch nicht an die Initiatoren der Studie. Ausgenommen, Sie nehmen an Verlosungen teil. In diesem Fall werden Sie gesondert informiert. 


* Die in der Online-Befragung erhobenen Daten sind anonymisiert und können nicht auf Sie zurückgeführt werden. Darüber hinaus werden die Angaben, die Sie gemacht haben, mit den Angaben anderer Teilnehmer verdichtet. Der Initiator der Studie erhält – ausschließlich – die anonymisierten Rohdaten. Er kann keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. 

 

* Für alle Projekte gilt: am Ende eines Forschungsprojekts werden Ihre in der Online-Befragung gemachten Angaben unwiderruflich gelöscht.

endax.de wird von futureorg Institut – Forschung und Kommunikation für KMU betrieben. Das Institut mit Sitz am Technologiepark in Dortmund führt seit über zehn Jahren verschiedene Forschungsprojekte durch.

Als Betreiber von endax.de arbeitet das futureorg Institut nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDGS) und Sozialgesetzbuches (SGB) sowie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG) und Telekommunikationsgesetzes (TKG). Darüber hinaus wendet es strikt die Standesregeln der Markt- und Sozialforschung an, die im ESOMAR Internationalen Kodex für die Praxis der Markt- und Sozialforschung formuliert sind.

Ihre personenbezogenen Daten (wie z.B. Name, E-Mail-Adresse), die Sie im Rahmen der Mitgliedschaft auf endax.de gemacht haben, werden nicht an Dritte weitergeleitet oder verkauft.

 

Wenn Sie an den Verlosungen der Initiatoren teilnehmen oder eine Gratifikation von Ihnen buchen möchten, benötigen die Initiatoren die erforderlichen Daten von Ihnen, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Die Initiatoren dürfen diese Daten ausschließlich für die Verlosung bzw. Gratifikation verwenden.

 

Die Angaben, die Sie im Rahmen der Verlosung bzw. Gratifikation machen, stehen nicht in Verbindung mit Ihren Antworten in der Online-Befragung, so dass die Anonymität Ihrer Angaben weiterhin gewährleistet ist. 

Ihre Angaben, die Sie in der Online-Befragung gemacht haben, bleiben über die Dauer der Erhebung gespeichert. Nach der Erhebungsphase werden die Angaben aller Teilnehmer für die Auswertung verdichtet. Nach Abschluss der Analyse werden die Rohdaten unwiderruflich gelöscht. 

 

Für den Fall, dass Sie sich als Mitglied auf endax.de anmelden, werden Ihre in der Anmeldung gemachten Angaben gespeichert und über die Plattform „Mailchimp“ verwaltet. Sie können Ihre Angaben über die Plattform jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte schriftlich an endax@futureorg.de

Auf endax.de werden auf drei Wegen Daten erhoben: 

 

1. Online-Befragung

Wenn Sie an einer Online-Befragung teilnehmen, machen Sie Angaben bzw. geben Sie Ihre Antworten auf die gestellten Fragen. Mit dem Abschließen der Befragung werden Ihre gemachten Angaben gepeichert. Ganz wichtig: alle Angaben, die Sie in der Online-Befragung gemacht haben, können nicht auf Ihre Person zurückgeführt werden. 

 

Bei einigen Befragungsprojekten kann es vorkommen, dass eine Online-Befragung mehrstufig durchgeführt wird. Eine solche Befragung macht dort Sinn, wo ermittelt werden soll, wie die Meinung zu einem Thema sich im Zeitverlauf verändert. Bei solchen Projekten ist eine Registrierung mit Benutzernamen, Namen und E-Mail-Adresse erforderlich. Um die Anonymität in der Befragung zu gewährleisten, werden die personenbezogenen „pseudonimisiert“.

 

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie zu nachfolgenden Befragungen eingeladen werden können, ohne dass Ihre personenbezogenen Daten auf Ihre Angaben bzw. Antworten, die Sie in der Befragung gemacht haben, zurückgeführt werden können. Ganz wichtig: Im Vorfeld der Befragung werden Sie über ein solches Befragungsprojekts ausdrücklich informiert. 

 

2. ‚Dankeschön‘ / Prämie 

Für Ihre Zeit, Mühe und Engagement bieten manche Initiatoren Ihnen ein ‚Dankeschön‘ an. Damit sie Kontakt mit Ihnen aufnehmen können, um die Zusendung der Prämie zu koordinieren, ist es erforderlich, dass Sie eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer o.ä. Angaben über sich machen. 

Diese Angaben von Ihnen werden an die Initiatoren mit Ihrer Einwilligung weitergeleitet. Die Initiatoren dürfen diese Daten nur für die Kommunikation mit Ihnen verwenden. 

Wenn Sie der Auffassung sind, dass ein Initiator die Daten nicht wie vereinbart nutzt, dann können Sie sich an das futureorg Institut, endax@futureorg.de wenden.

 

3. endax-Mitgliedschaft

Wenn Sie sich entschieden haben, Mitglied auf endax.de zu werden, um als Innovationsmacher an Online-Befragungen teilzunehmen, dann sind einige Angaben zu Ihrer Person erforderlich. Diese Angaben werden für zwei Zwecke verwendet: Erstens, um Sie über aktuelle Online-Befragungen, Gratifikationen und Studien zu veröffentlichen. Zweitens, um sie zu speziellen Online-Befragungen einzuladen, die beispielsweise an eine bestimmte Altersgruppe oder an Frauen adressiert sind. 

Falls Sie Mitglied auf endax.de werden, können Sie jederzeit ohne Angaben von Gründen diese beenden und sich vom Newsletter abmelden. 

 

Hierfür reicht eine formlose E-Mail an endax@futureorg.de aus. 

 

Ihre in einer Online-Befragung gemachten Angaben können nicht mehr gelöscht werden, da wir nicht zurückverfolgen können, welche Angaben Sie gemacht haben. Allerdings werden die Rohdaten am Ende eines Befragungsprojekts von uns gelöscht. 

Cookies sind kleine Dateien, die in den Browserdateien Deines Computer, Smartphones oder TabletPcs und möglicherweise auf der Festplatte abgespeichert werden. Sie helfen uns, unsere Services zu verbessern, Nutzungsstatistiken zu erstellen und das Nutzungsverhalten der Website-Besucher besser zu verstehen. Mit diesen Erkenntnissen können wir unser Angebot kontinuierlich verbessern.

 

Für die Umfragen sind Cookies darüber hinaus wichtig. Mit Cookies wird sichergestellt, dass beispielsweise bei offenen Umfragen der Online-Fragebogen nicht mehrfach durch dieselbe Person ausgefüllt wird.

 

Außerdem verwenden wir Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Auch Google Analytics verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

 

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de 

endax.de wird von futureorg Institut verwaltet. Gesamtverantwortlicher ist Herr Kamuran Sezer (ksezer@futureorg.de, Tel.: 0 231 / 88 68 06 2).

 

Anschrift: futureorg Institut, Martin-Schmeißer-Weg 10, 44227 Dortmund.